Perth

Wir ließen also wieder Geraldton hinter uns und fuhren nach Perth. Hier würden wir bei Jens übernachten. Er ist ein Freund von Steffi, der eigentlich auch aus der Nähe von Münster kommt, aber vor ein oder zwei Jahren nach Australien kam und jetzt in einer Wohnung mit einem australischen Freund wohnt, als Mechaniker arbeitet und eigentlich plant für immer in Australien zu bleiben. Ein superlieber Kerl also, der uns fünf stinkigen, müden Roadtrippern anbot, bei ihm zu übernachten. Wir hatten es echt voll gut dort – konnten eine Wäsche oder zwei oder drei anschmeißen, Duschen und schliefen auf Matratzen auf dem Boden, statt halbaufrecht auf dem Fahrersitz. Abends kochten wir dann ganz groß. Es gab selbstgemachte deutsch-schlesisch-schwäbische-ist-ja-auch-egal-hauptsache-leckere Maultaschen und mal wieder Wein. Am nächsten Tag fuhren wir an den Strand, an dem ganz schön viel los war und viel Surfer in den Wellen waren und Abends brachten wir Alicia Looping-Louis bei! Als Pilotin machte ihr das natürlich voll Spaß 😀 und sie wird das Spiel sicher in Amerika einführen.

Wir blieben sogar noch einen Tag länger als geplant – wir waren einfach so schön faul!

 

 

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2018 marmeladenglasmoment

Thema von Anders Norén